Koreanische Medizin

Bücher zur koreanischen Akupunktur

Der Anfang der koreanischen Akupunktur

Die koreanische Akupunktur gibt es seit ungefähr 300 Jahren. Viele Elemente der koreanischen Medizin dürften den TCM-Therapeuten bekannt vorkommen. Es gibt die 5 Elemente, klimatische Faktoren, wie es im Huang di nei jing geschrieben steht, Shu-Punkte, ZangFu-Syndrome, Meridiane und vieles mehr.

Was ist die SaAm-Akupunktur?

Die SaAm-Akupunktur ist eine Vier-Nadel-Technik-Methode und wurde von einem buddhistischen Mönch entwickelt. In dem Buch „Lehrbuch SaAm-Akupunktur“ können Sie diesbezüglich mehr über die SaAm-Akupunktur erfahren!

Koreanische Akupunktur – Eine Ergänzung zur TCM

Die koreanische Medizin und die koreanische Akupunktur im Speziellen ist ein gut strukturiertes System und lässt sich optimal mit anderen Akupunkturmethoden kombinieren. Sie ist eine ideale Ergänzung zur klassischen chinesischen Akupunktur.

Die Grundlagen der koreanischen Akupunktur

Das Lehrbuch zur koreanischen Akupunktur von Dr. Choo und Dr. Brüch zeigt die Grundlagen der koreanischen Akupunktur und die praktischen Umsetzungsmöglichkeiten bei klinischen Indikationen.