I Ging

Alle anzeigen 1–12 von 34
Alle anzeigen 1–12 von 34

Bücher zu I Ging

Die Welt des I Ging

Das I Ging bzw. Yì Jīng, das Buch der Wandlungen, ist eine Sammlung von Strichzeichnungen und zugeordneten Weisheiten. Jeder TCM-Therapeut sollte sie zumindest einmal gelesen haben. Neu auch von Gleditsch, Selbstfindung durch Wandlung. In dem Buch I Ging das Buch vom Leben, werden die grundlegenden Aspekte, die Voraussetzung zum Verständnis des I Ging mit seiner Hexagrammstruktur, innere Zusammenhänge und übergreifende Strukturen kurz und klar beschrieben – und die Türen zum Verständnis der 64 kontemplativen Texte und Materialien geöffnet. Der von Rene van Osten gewählte Stil folgt der Tradition der tiefen Weisheit und baut zugleich sprachliche Brücken zum 20sten Jahrhundert, die jedoch gleichermaßen die alten Weisen Chinas wie die hervorragenden Leistungen Richard Wilhelms angemessen anerkennen. Die dem I Ging innewohnende Welt- und Weitsicht muss ein jeder einzelne, der sich ihm nähert, für sich selbst ausloten: erkennen, erfahren und bisweilen erleiden. Rene van Osten reicht all jenen, die den Sprung in diese Erkenntnisebenen wagen, mit seinen Publikationen eine hilfreiche Hand.

I Ging: Bergung einer Art Weltformel

Das I Ging kann für sich beanspruchen, in seiner Kraft und Weisheit ebenso bemerkenswert zu sein, wie beispielsweise die Bibel – Himmel und Erde zu verbinden. Ausgehend von „magischen Tafeln symbolischer Zeichen“ um 1000 v. Chr., vielfach einfach als Orakel genutzt, verwob man darin eine Art Weltformel, die Forscher in jüngster Zeit auch heute wieder im I Ging erkennen.

Alle chinesischen und viele über seine Grenzen hinausgehenden Wissenschaftssysteme bemühten sich, ihre Systeme mit dem Buch abzustimmen, was bis heute seine ungebrochene Kraft nur unterstreicht. I Ging und Psyche von Riegel zeigt, dass das dieses Buch das älteste Grundlagenwerk Chinas ist. Interessant sind vor allem die Klarheit über die aktuelle Situation, die voraussichtliche Entwicklung und die richtige Vorgehensweise. Antworten auf alle Fragen gaben die 64 Hexagramme mit den ca. 4.098 Wandlungsmöglichkeiten.

Hexagramme – Spiegel der Seele

In der Heilkunde erhalten Sie Disharmoniemuster über ein ermitteltes Hexagramm. Hier zeigen sich Disharmonien im Yin-Yang-Verhältnis des Organismus wie auch in den Organfunktionskreisen. Die Hexagramme vermitteln über ihr charakteristisches Bild und klassische Kommentare zur Symbolik ein Bild der grundlegenden Wesens- und Charaktereigenschaften desjenigen, dem das Hexagramm zugewiesen ist. Alle in diesem Buch vorliegende 64 Hexagramme werden als Spiegel der Seele analysiert und sind versehen mit Tipps für die Gesunderhaltung des Organismus.