Hans-Georg Ross | Franciscus Sulistyo

Die Balance-Methode in der Akupunktur

Eine praktische Anleitung zur Schmerztherapie m. Fallbeispielen

  • ISBN: 9783875692167
  • 3. Aufl. 2013, Nachdruck 2017, 171 Seiten

39,00 

Lieferzeit: ca. 1 - 3 Tage

Beschreibung

Die Balance-Methode von H.G. Ross und K. Sulistyo ist das meistverkaufteste Grundlagenbuch der Tung Akupunktur in deutscher Sprache.
Die Tung’s Akupunktur hat sich in den vergangenen Jahren extrem verbreitet, da diese Akupunkturmethode leicht erlernbar und schnell umsetzbar ist.
Die Tung’s Methode ist gerade in der Schmerztherapie sehr effektiv. Die beiden Autoren haben während der letzten Jahre eine große Anzahl von Schmerzpatienten in ihrer Akupunktur-Praxis nach der Balance-Methode behandelt. Ihre dabei gesammelten Erfahrungen sind Gegenstand des Buches, das sie als eine Anleitung von Praktikern für Praktiker verstanden wissen wollen. Einen Anspruch auf Originalität im Sinne prinzipiell neuer Akupunktur-Strategien erheben die Autoren ebenso wenig wie sie sich einer bestimmten Schule verpflichtet fühlen.
Ihr Ansatz ist experimentell und pragmatisch:
Master Tung’s Acupuncture, Dr. Tan’s Balance Methode, Maciocias Korrespondenz-Methode, Dr. Chen’s Balance Method, Miriam Lee’s Buch über Master Tong’s Extrapunkte und andere Quellen waren Basis ihrer therapeutischen Bemühungen und der nachfolgenden kritischen Analyse.
Die Balance-Methode, die die Autoren beschreiben, kombiniert klassische Regeln der Meridiantherapie zu einer Strategie der Schmerzbehandlung, die aus leicht verständlichen, logisch nachvollziehbaren und unmittelbar anwendbaren diagnostischen und therapeutischen Regeln besteht.

Im ersten Teil geben die Autoren eine Einführung in die Systeme der Balance-Methode.
Der Leser wird mit dem theoretischen Hintergrund der reziproken Interaktionen der Meridiane vertraut gemacht.
Er erfährt, nach welchen klassischen Regeln ein von Schmerz betroffener Meridian durch andere Meridiane balanciert, d. h. therapiert werden kann.
Der Schwerpunkt des zweiten Teils liegt auf der Meridiandiagnostik der Schmerzsyndrome.
Es wird an Beispielen erläutert, wie der Therapeut die anatomische Lokalisation des Schmerzes in Meridianlokalisation übersetzt, um sie so in das System der Balance-Methode einordnen zu können.
Punktlokalisation, Palpation und Nadeltechnik sind Gegenstand des dritten Teils.
Es wird ausführlich beschrieben, nach welchen Regeln schmerzhafte Extremitäten-, Rumpf- und Kopfareale unter Berücksichtigung der Meridiansysteme auf Extremitäten gespiegelt oder abgebildet werden und wie durch Palpation und Inspektion die live points identifiziert werden, die für die Nadelung Verwendung finden. Die Extrapunkte der Balance-Methode sind ebenso Gegenstand der Beschreibung wie die Besonderheiten der Nadeltechnik, die Auslösung des DeQi, das Prinzip der schichtweisen Behandlung und die Behandlungssequenz.
Vor dem Hintergrund dieser theoretischen Darstellungen werden im letzten Teil die häufigsten Schmerzsyndrome, deren Diagnostik und Therapie im Detail abgehandelt und mit Fallbeispielen aus der Praxis der Autoren illustriert – Kopfschmerzen, HWS-Syndrom, Schulterschmerzen, Epicondylitis, Lumbo-Ischialgie, Knieschmerzen u. a..

Ergänzend dazu ist der Practical Atlas of Tung’s Acupuncture von H.G. Ross und Henry Mccann in englischer Sprache erschienen.

Der Nachdruck der Balance-Methode von 2017 wurde auf Softcover umgestellt.

Autor

Hans-Georg Ross

Hans-Georg Ross

Prof. Dr. med. Hans-Georg Ross Facharzt für Physiologie und Facharzt für Allgemeinmedizin; Zusatzbezeichnung Akupunktur. Seine Ausbildung in Akupunktur und TCM erhielt er bei der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur, an der Universität Witten/Herdecke und an der Shenzhou Open University of TCM. Er ist in eigener TCM-Praxis tätig. Hans-Georg Ross ist lizenzierter…

Franciscus Sulistyo

Franciscus Sulistyo

Fransiscus (Winarto Kikii) Sulistyo ist Facharzt für Allgemeinmedizin und Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe. Seine Ausbildung in Akupunktur und TCM erhielt er an der Universität Witten/Herdecke. Er war Lehrbeauftragter für Chinesische Medizin und Chinesische Phytotherapie der Universität Witten/Herdecke und ist in eigener Praxis in Dormagen tätig.