Birgit Baur-Müller

Westliche Heilpflanzen in der chinesischen Medizin

Von der Musterdiagnose zur Rezeptur

  • ISBN: 9783662487617
  • 2016, 422 Seiten

59,99 

Lieferzeit: ca. 1 - 3 Tage

Art.-Nr.: 66248761 Kategorien: , ,

Beschreibung

Das Buch beschreibt umfassend und praxisnah, wie die Integration von westlichen Kräutern in den Alltag einer Praxis für Alternativmedizin gelingt. Dabei werden die chinesischen Syndrommuster anhand der fünf Wandlungsphasen übersichtlich und prägnant vorgestellt. In weiterer Folge nimmt die Autorin aus ihrer eigenen fünfzehnjährigen Erfahrung eine Musterdifferenzierung für die jeweiligen Wandlungsphasen vor und listet passende Rezepturvorschläge auf. Abgerundet werden die Kapitel zu den Funktionskreisen mit passenden Pflanzenportraits samt Foto und klinischen Fallvorstellungen mit Angabe von Diagnose, Rezepturanalyse und Verlauf. Besondere Aspekte zu Gynäkologie, Kinderheilkunde und Autoimmunerkrankungen sind ebenso enthalten. Das Buch eignet sich zum Nachschlagen und Kennenlernen der Kräuter und wendet sich sowohl an erfahrene Praktiker der chinesischen Medizin als auch an Einsteiger, die ihr Wissen vertiefen möchten.

Inhaltsverzeichnis:
I. Funktionskreise nach Wandlungsphasen

  • 1. Funktionskreis Lunge/Dickdarm
  • 2. Funktionskreis Milz/Magen
  • 3. Funktionskreis Niere/Blase
  • 4. Funktionskreis Herz/Dünndarm
  • 5. Funktionskreis Leber/Gallenblase
  • II. Spezielle Fächer

  • 6. Gynäkologie
  • 7. Kinderheilkunde
  • 8. Autoimmunerkrankungen
  • Umfassende Darstellung von chinesischen Syndrommustern samt dazugehörigen Rezeptvorschlägen mit westlichen Kräutern und Fallbeispielen.

    Autor

    Birgit Baur-Müller

    Birgit Baur-Müller

    Birgit Baur-Müller, Studium der Humanmedizin, Akupunktur Ausbildung bei DÄGfA sowie Studium der chinesischen Medizin, seit 15 Jahren private Praxis für chinesische Medizin.

    Bewertungen (0)

    Bewertungen

    Es gibt noch keine Bewertungen

    Schreibe die erste Bewertung zu “Westliche Heilpflanzen in der chinesischen Medizin”