T. Yamamoto

Yamamoto Neue Schädelakupunktur (YNSA)

  • ISBN: 9783864010125
  • 2. Aufl. 2013, 240 Seiten

59,00 

Lieferzeit: ca. 1 - 3 Tage

Beschreibung

Die neue Schädelakupunktur (YNSA) von Yamamoto ist eine einfache und schnell erlernbare Akupunkturmethode, um akute und chronische Schmerzerkrankungen zu behandeln. Aber auch neurologische Krankheitsbilder, besonders bei der Behandlung des apoplektischen Insults, hat sich die YNSA nach Yamamoto immer wieder bewährt. Der japanische Arzt Schon 1973 beschrieb Toshikatsu Yamamoto erstmals den menschlichen Schädel als Somatotop beschrieben. Über 30 Jahre hinweg hat Yamamoto sein System der Schädelakupunktur immer weiter entwickelt und verfeinert. Viele wissenschaftliche Studien belegen die Wirksamkeit der Schädelakupunktur nach Yamamoto. Weitere Indikationen sind funktionellen Erkrankungen über die Mobilisierung von Blockaden des Bewegungsapparates bis zur Behandlung von Geburtsschäden und Entwicklungsstörungen bei Kindern.
Die YNSA beruht auf einer ebenfalls von Yamamoto entwickelten speziellen Hals- und Bauchdeckendiagnostik. Diese dient auch dazu, die therapeutische Wirkung zu verfolgen und zu verfizieren. Die neue zweite Auflage wurde umfassend überarbeitet, aktualisiert und ergänzt.
Sie finden in dem Buch von Yamamoto eine authentische Einführung in die YNSA – genauestens beschrieben, mit zahlreichen Bildern und Fallbeispielen aus der Praxis Yamamotos.

Autor

T. Yamamoto

T. Yamamoto

Dr. Toshikatsu Yamamoto promovierte 1956 an der Nippon Medical School, Tokyo zum Dr. med. Facharztausbildung an der Columbia University, New York und an der Universität Köln. Bereits 1966 folgte die Gründung des Yamamoto Hospital-Acupuncture Institute in Nichinan, Miyazaki. Dr. Yamamoto erhielt zahlreiche internationale Auszeichnungen und ist Ehrenmitglied bei zahlreichen ärztlichen…

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Yamamoto Neue Schädelakupunktur (YNSA)“