Birgit Ziegler | Sabine Ritter | Marcel Janson

Kopfschmerzen in der Chinesischen Medizin

Syndromdifferenzierung und integrative Therapie, TCM-Praxis Band 1

  • Verlag: Müller & Steinicke
  • ISBN: 9783875692365
  • 2021, 220 Seiten

34,95 

Lieferzeit: ca. 1 - 3 Tage

Beschreibung

In Deutschland leiden etwa 18 Millionen Menschen an Migräne und 25 Millionen unter Spannungskopfschmerzen. Weitere vier Millionen sind von anderen Kopfschmerzarten betroffen. Die Lebensqualität der Patienten wird durch diese Erkrankung meist erheblich gemindert. Durch die Behandlung der Beschwerden mit chinesischer Medizin kann man das Leiden der Betroffenen erheblich lindern.

Kopfschmerzen behandeln mit TCM

Dieses Therapiehandbuch unterstützt Therapeuten auf dem Weg vom Symptom des Patienten zum Syndrom aus Sicht der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Sie finden hier eine Auswahl der geeigneten Akupunkturpunkte oder der passenden Rezeptur mit westlichen oder chinesischen Kräutern und gleichzeitig einen Überblick über die medikamentöse Behandlung. Damit schafft das Autorenteam die Grundlage für eine integrative Therapie, welche die Vorteile beider Systeme zum Wohle des Patienten miteinander vereint.

Therapeuten finden in diesem Therapiehandbuch:

  • Abbildungen und Tabellen, die eine schnelle Differenzierung der Syndrome ermöglichen
  • Eine strukturierte Zusammenstellung von Akupunkturpunkten.
    Chinesische und westlichen Kräuterrezepturen
  • Hinweise zur Yang Sheng
  • Überblick zur medikamentösen und nicht-medikamentösen Therapie
  • Informationen zu möglichen Einflüssen der Arzneistoffe auf das Syndrom
  • Hinweise zu denkbaren Wechselwirkungen zwischen den Arznei- und Pflanzenstoffen
  • Didaktisches Farbkonzept

Autor

Marcel Janson

Marcel Janson

Marcel Janson ist Heilpraktiker und seit 1996 in eigener Praxis tätig. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind Akupunktur sowie die Anwendung von westlichen Heilkräutern im Kontext der Chinesischen Medizin. Auf der Grundlage seiner Ausbildung u.a. bei Dr. Eva Mosheim Heinrich, erforscht und vertieft er seit mehr als 20 Jahren den therapeutischen Nutzen der uns verfügbaren westlichen Kräuter,…

Sabine Ritter

Sabine Ritter

Sabine Ritter, Jahrgang 1961, ist Apothekerin und Heilpraktikerin mit den Schwerpunkten Japanische Akupunktur und westliche Phytotherapie in München. Sie studierte von 1980 bis 1984 an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz Pharmazie und arbeitete einige Jahre als Apothekerin in verschiedenen Apotheken. Inzwischen entwickelt sie zertifizierte Online-Fortbildungen für Ärzte und Apotheker. Nach wiederholten…

Birgit Ziegler

Birgit Ziegler

Birgit Ziegler ist Heilpraktikerin mit den Schwerpunkten Akupunktur und chinesische Arzneimitteltherapie. Sie organisierte viele Jahre die Studienreisen zur CDUTCM, Chengdu, der Partneruniversität der AGTCM. Diese Aufenthalte haben ihre Arbeit mit den Patienten immer wieder inspiriert. Sie war außerdem als Dozentin am ABZ Mitte in Offenbach sowie als Dozentin in der…

Bewertungen (1)

1 Bewertung für Kopfschmerzen in der Chinesischen Medizin

  1. Rezension ‚Kopfschmerzen in der CM‘, Ziegler, Ritter, Janson
    von Susanne Pensky

    Die Neuerscheinung im letzten Jahr von Birgit Ziegler, Sabine Ritter und Marcel Janson im Verlag Müller und Steinicke zum Thema ‚Kopfschmerzen in der Chinesischen Medizin‘ ist der erste Band einer neuen Leitfaden-Reihe für Therapeuten im Bereich Chinesische Medizin. Die vorliegenden 220 Seiten sind eine Therapieanleitung zur effektiven Behandlung von Kopfschmerzen mit Hilfe von Akupunktur, westlichen und chinesischen Kräutern, Tipps zu Lebensführung und Ernährung, auch begleitend zu medikamentösen Therapien.

    Das Buch ist klar und nachvollziehbar gegliedert. Zu Beginn werden dem Leser die Grundlagen der Schmerztherapie und die Situation von Schmerzpatienten nähergebracht. Es folgt eine klare Differenzierung von verschiedenen Kopfschmerztypen und Migräne, möglichen Auslösern und ihre generelle medikamentöse Behandlung. Ein umfangreicher Teil mit Anamnese, Befunderhebung hilft dem Therapeuten zu einer eindeutigen Diagnose zu gelangen. Welche Bereiche gilt es abzufragen? Welche Fragen sind zur Einschätzung des Befundes wichtig? Durch das Kapitel Syndromdifferenzierung können schnell die Symptome einem Symdrom zugeordnet werden.
    Das Herz des Buches bilden die Therapieansätze nach Syndromen mit Akupunktur, Kräutern und Yang Sheng. Hier haben die Seiten praktische Schnellfinder. Gemäß der Therapiestrategie der einzelnen Syndrome werden bewährte Akupunkturkombinationen und Punkte mit ihrer Wirkung aufgezeigt. Wer mit Phytotherapie die Patienten behandeln möchte, findet diverse Rezepturen für Chinesische und Westliche Kräuter, die noch mal im Einzelnen genauer bestimmt werden.
    Im Kapitel ‚Integrative Phytotherapie‘ werden die gängigsten Kopfschmerz-Medikamente mit ihrer Wirkung vor dem Hintergrund der Chinesischen Medizin thematisiert und mögliche Wechselwirkungen mit Arzneipflanzen besprochen.
    Im Anhang finden sich Hinweise zu Nahrungsmitteln-Empfehlungen, Akupunkturpunkten, Glossare und ein Diagnosebogen.

    Das Buch setzt gute Grundkenntnisse in Chinesischer Medizin, vor allem der Syndromlehre, voraus. Dadurch bleibt es überschaubar und macht es zum idealen Praxishandbuch. Viel Fließtext sucht man vergebens. Dafür gibt es eine Menge Tabellen, Rezepturen, Bilder und, was mir besonders gut gefallen hat, praktische ‚Wenn-Dann‘-Grafiken zur Syndromdifferenzierung. Gerade beim Thema Kopfschmerzen kommen wir als Therapeuten nicht um das Wissen über Medikamente herum, die unsere schmerzgeplagten Patienten einnehmen. Hierzu finden wir viele Informationen im Buch.
    Mit Birgit Ziegler, Sabine Ritter und Marcel Janson haben sich drei Autoren gefunden, die ihre jahrzehntelange Erfahrung mit Patienten niedergeschrieben haben. Jeder der Autoren trägt mit seinem individuellen Schwerpunkt zusätzlich zur Akupunktur von Pharmazie, Chinesischen und Westlichen Kräutern zur Tiefe an Informationen in diesem Buch bei. Das besondere dieses Buches ist die Möglichkeit, sich als Therapeut mehrgleisig dem Thema zu nähern und somit dem Patienten eine umfassende Betreuung angedeihen zu lassen.
    Rezension von Susanne Pensky

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu