Herba Ephedrae

Mahuang

Wirkung Herba Ephedrae:

  • Die „Oberfläche“ öffnend, Schweiß treibend,
  • Lungen-Qi-Stagnation lösend, bronchiale Spastik lösend
  • Diuretisch

Indikation von Herba Ephedrae:

  • Akute grippale Infekte mit Schweißlosigkeit, Frösteln
  • Husten, Druckgefühl im Brustkorb, Dyspnoe, bronchiale Spastik
  • Ödeme und lokale Flüssigkeitsretention

Dosierung von Herba Ephedrae:

  • 2-9 g

 

Anmerkungen:

  • Das wirkungsvollste Mittel zur Oberflächenöffnung und Schweißinduktion

 

Tipp zur Anwendung:

  • Tritt das Schwitzen ein, Ephedra absetzen oder reduzieren
  • Exposition gegenüber kaltem Wind während der Einnahme vermeiden

 

Nebenwirkungen bei zu hoher Dosierung:

  • Blutdruckerhöhung, Unruhe, Tremor, Tachykardien und Rhythmusstörungen
  • Wirkungsverstärkung durch gleichzeitige Einnahme von Beta-Mimetika, Theophyllin-Präparate oder Herz-Glykoside

 

Kontraindikation:

  • Vorsicht bei Kindern und alten Menschen und bei Yin-Mangel.