Herba Menthae

BoheWirkung von Herba Menthae:

  • Vertreibt Wind-Hitze, klärt Kopf, Hals und Augen
  • Bringt Ausschläge an die Oberfläche
  • Unterstützt den freien Fluss der Leber-Energie

Indikation von Herba Menthae:

  • Wind-Hitze Muster mit Fieber, Kopfschmerz, roten Augen, Halsschmerzen und Husten
  • Frühe Stadien infektiöser Hauterkrankungen wie Röteln und Masern, beschleunigt das Herauskommen der Effloreszensen und damit die Ausheilung
  • Leber-Qi-Stagnation mit emotionalen Schwankungen, Druck an den Rippenbögen oder gynäkologischen Problemen

Dosierung von Herba Menthae:

  • 2-9 g

 

Zubereitung:

  • Mentha nur am Ende dem Dekokt hinzufügen und abgedeckt fünf Minuten ziehen

 

Kontraindikation:

  • Aufsteigendes Leber-Yang
  • Bei Wei-Qi-Mangel mit spontanem Schwitzen
  • Bei Yin-Mangel mit Hitze
  • Vorsicht bei stillenden Müttern, da dies Mittel die Milchproduktion vermindern kann